BarUhle 2

Bilingual

Bilingual de - en


Die BarUhle 2 wurde 2004 als elfte Einrichtung der Stiftung Kindergärten Finkenau im familienfreundlichen Stadtteil Barmbek-Süd eröffnet. In unserer Einrichtung werden Krippenkinder im Alter von 1 bis 3 Jahren betreut und begleitet.  Unsere Räumlichkeiten mit »Nestcharakter« laden schon die Jüngsten dazu ein, ihre Umgebung selbständig zu erkunden und zu erforschen. Ein naturbelassener Garten mit überdachtem Sandkasten, einem Weidentunnel und einem Kletterberg bieten zusätzliche Bildungsräume für vielfältige Bewegungs- und Sinneserfahrungen.

Kontakt

BarUhle 2

Wohldorfer Str. 42
22081 Hamburg

Leitung: Nadine Ifland

Tel. (+49) 40 / 89 00 39 77

Fax. (+49) 40 / 59 46 81 90

baruhle2@finkenau.de
Infos Aktuelles Angebot Lage

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

  • Montag – Freitag
  • 7.30 – 16.00 Uhr
  • Besichtigung nach Voranmeldung (Elterninfo)
  • Flexible Betreuungszeiten nach Absprache

24. September 2020

Gelungenes Onboarding

Neue Mitarbeitende der Finkenau erhalten in ihrer Einarbeitungszeit vielfach Unterstützung von ihrem neuen Arbeitgeber. Einen wichtigen Teil des Onboardingprozesses stellt eine Veranstaltung im World Café Format dar, die von zwei Mitarbeitenden des Vorstands geleitet wird. Das offene Workshop Format in den Räumen der Verwaltung bietet den neuen Fachkräften die Möglichkeit, die Finkenau in lockerer Atmosphäre besser kennenzulernen, Fragen zu klären und verschiedene pädagogische Themen zu vertiefen. In einer Umfrage zur Zufriedenheit über das Onboarding äußerten sich die Teilnehmenden überwiegend positiv! (21 von 22 Teilnehmenden der drei Workshops bewerteten…

7. September 2020

Eine Quereinsteigerin berichtet

Susanne Großkraumbach ist seit 2017 pädagogische Mitarbeiterin in unserer Krippe Wurzelkinder. In einem Interview berichtet die gelernte Ergotherapeutin von der 160…

31. August 2020

Gemeinsam gegen Missbrauch

#keinkindalleinelassen heißt eine aktuelle Kampagne gegen den Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Unter https://www.deine-playlist-2020.de/ erhalten Kinder, Jugendliche und Erwachsene Informationen über den Umgang mit Verdachtsfällen und Betroffenen sowie konkrete Notrufnummern und Kontakte zu Beratungsstellen. Die Initiative des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) fordert alle dazu auf, über das Thema zu informieren, hinzuhören, hinzuschauen und die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Gerade in Zeiten der Coronapandemie waren und sind viele Familien auf engem Raum zusammen. »Für viele ist das eine schwierige Situation, für Kinder und Frauen steigt das Risiko,…

19. Juni 2020

Forscherkiste für Kitas

Sönke Frahm, Leiter des Finkenau Forscherlabors Synapses, stellt für alle 30 Einrichtungen Entdeckerkisten bereit. In den Kisten, die bei ihm…

11. Juni 2020

Ich kann nicht sehen, was du sagst!

Unsere Mitarbeiterin aus der Kita Flohkiste, Erzieherin Brigitte, schildert in einem Brief an Kolleg*innen und Eltern ihre ganz persönlichen Erfahrungen…

25. Mai 2020

Fortbildungen jetzt auch als Webinar

Unsere Mitarbeiterin Linda Köster bietet Fortbildungen ab sofort auch als Online Webinare an. Ein neu entwickeltes Mini-Webinar der gelernten Psychotherapeutin, das sich an alle Mitarbeitenden der Finkenau richtet, behandelt das Thema »Angst und Belastungen«. Außerdem wird die Pflichtfortbildung »Sexuelle Bildung« für pädagogische Fachkräfte in Zukunft auch online angeboten. Auf diese Weise können zur Zeiten der Kontaktbeschränkungen durch Corona Schulungen realisiert werden; Das Onlineangebot wird dauerhaft in das Fortbildungsprogramm der Finkenau integriert.

19. Mai 2020

Uta Mette im Abendblatt

Am Samstag berichtete das Hamburger Abendblatt über die weitere Öffnung von Kitas für die 5- und 6-Jährigen. Wie sich die Finkenau Kitas darauf vorbereitet haben, erläutert unsere Vorständin Uta Mette. Den vollständigen Artikel gibt es hier zum Nachlesen. Heute erschien im Abendblatt ein weiterer Bericht über die ersten Erfahrungen mit der erweiterten Betreuung in Kitas. Auch hier wurde Vorständin Uta Mette zitiert. Den Artikel dazu gibt es hier.

15. Mai 2020

Musikkindergarten im Webinar

Kai Schnabel und Anne Murawski vom Musikkindergarten haben gestern ihren (musik)pädagogischen Input mit rund 300 Interessierten geteilt. Das Webinar zum…

15. Mai 2020

Finkenau im NDR-Fernsehen und Radio

Der gestrige Besuch von Senatorin Leonhard in der Kita Kindertraum war in der Fernsehsendung  NDR Info,  im Hamburg Journal und bei…

Angebot

Betreuungsangebot

Die BarUhle 2 besteht aus einer halboffenen Krippengruppe mit durchschnittlich 21 Kleinkindern. Diese werden von zwei Vollzeiterzieher*innen, zwei Teilzeiterzieher*innen und einer Küchenkraft betreut und begleitet. Unsere Eingewöhnungen finden nach dem Berliner Modell (Laewen et al.) statt.

Pädagogische Angebote

Jeden Tag finden verschiedene Angebote statt. Diese orientieren sich an den Hamburger Bildungsempfehlungen und sind auf die Bedürfnisse der Krippenkinder abgestimmt (individuelle, altersspezifische und ganzheitliche Förderung). Unsere Arbeit ist prozessorientiert, d.h. der Prozess und nicht das Produkt steht im Vordergrund.

Die Teilnahme an den vorbereiteten Angeboten ist freiwillig:

  • Bewegungsangebote
  • Ernährungsangebote
  • Wahrnehmungsangebote
  • Musikangebote
  • Gartentage
  • kreative Angebote
  • Natur- und Umwelt-Angebote

Ausflüge:

  • Stadtteilerkundungen
  • Öffentliche Verkehrsmittel
  • Ausflüge mit den stiftungseigenen Transportern (z.B. Bauernhof, Krippenreise)
  • Bücherhalle

Ernährung:

  • Wasser und Tee (keine zuckerhaltigen Getränke)
  • zuckerreduzierte Nahrung
  • Extra-Mittagessen bei Allergien, Unverträglichkeiten oder Vegetariern
  • jeden Tag frisches Obst und Gemüse
  • Vollwertkost
  • vorwiegend Bio- und Regionale Produkte

Beobachtung und Dokumentieren:

Um Entwicklungsprozesse, Entwicklungsstände, Entwicklungsveränderungen und Kompetenzen zur erfassen, führen die Erzieher*innen regelmäßig Entwicklungsbögen. Zusätzlich wird die Entwicklung jedes Kindes in dem sogenannten Portfolio »Ich-Büchern« dokumentiert. Erzieher*innen schreiben z.B. Bildung- und Lerngeschichten und machen so die fortschreitende Entwicklung für Kinder und Eltern »sichtbar«.

Zusammenarbeit mit Eltern

  •  jährliche Elternbefragung
  • Elternrat (»Sprachrohr der Eltern«)
  • Elternabende
  • Tür- und Angelgespräche
  • jährliche Entwicklungsgespräche
  • Mitgestaltung von Festen und Veranstaltungen (Adventsfeier, Sommerfest, Gartentag, Lichterfest)

Geschichte

Die Kita BarUhle 2 wurde im Oktober 2004 als 11. Einrichtung der Stiftung Kindergärten Finkenau in einem separaten Flachbau neben einer Kinderarztpraxis eröffnet.

Kitateam

In den Einrichtungen der Finkenau arbeiten päd. Fachkräfte aus unterschiedlichen Professionen zusammen. Hauswirtschaftskräfte und Reinigungskräfte sind ebenfalls fester Bestanteil der Teams. Außerdem ist es uns ein besonderes Anliegen Praktikant*innen qualifiziert anzuleiten.

Unterstützung erhalten einige Teams zusätzlich durch Ehrenamtliche oder Bundesfreiwillige.

In den regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen werden Fallbesprechungen durchgeführt und pädagogische Themen sowie Konzeptionelles und Organisatorisches besprochen. Die Dokumentation und Beobachtung der kindlichen Entwicklung durch die Mitarbeitenden ist ein wesentlicher Teil der Arbeit. Alle Mitarbeitenden besuchen regelmäßig Fortbildungen.

Raumkonzept

Innenräume

  • Küche
  • Gäste-WC
  • Spiel-/Schlafraum
  • multifunktionaler Ess-/Gruppenraum
  • Kindergarderobe
  • Waschraum

Außengelände

  • überdachter Sandkasten (Reetdach)
  • Kletterberg und -Baumstämme
  • Kletterparcours aus Holzstämmen
  • Balanciere-Balken
  • Weidentunnel und -Tippi
  • Fahrzeugstraße
  • Wasserbereich
  • »Nestschaukel«
  • Rutsche
  • Blumen-, Obst- und Gemüsebeete

Lage

Die BarUhle2 liegt in einer ruhigen Seitenstraße im beliebten und familienfreundlichen Stadtteil Barmbek-Süd. In unmittelbare Nähe befindet sich die Adolph-Schönfelder-Schule (Grundschule) und das Stadteilzentrum Barmbek-Basch.

Termine 2020

Wir sind um die Aktualität der Termine stets bemüht, verbindliche Aussagen und Aushänge sowie Informationen zu den Schließzeiten, gibt es jedoch nur in der Einrichtung selbst.

Lage