Zapperlott (Kita)

Frühförderung

Frühförderplätze


Die Kita Zapperlott liegt im Herzen des Stadtteils St. Pauli. Der Elementarbereich mit Nestgruppe befindet sich in einer Altbauvilla, die Krippe Zapperlott liegt 3 Fußminuten entfernt. Es werden Kinder mit und ohne Frühförderbedarf betreut.

Kontakt

Zapperlott (Kita)

Simon-von-Utrecht-Straße 83
20359 Hamburg

Leitung: Gisa Blunck

Tel. (+49) 40 / 31 25 00

Fax. (+49) 40 / 28 78 45 47

zapperlott@finkenau.de
Infos Aktuelles Angebot Lage

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

  • Montag – Freitag
  • 7.00 – 17.00 Uhr
  • Besichtigung nach Voranmeldung

Stellenangebote

26. November 2019

Leitungstage in Soltau

Mit den Leitungen unserer Einrichtungen sowie den Mitarbeitenden des Vorstands sind wir anlässlich der jährlich stattfindenden Leitungstage nach Soltau in…

21. November 2019

Dies Academicus 2019

Unser Mitarbeiter des Vorstands für den Bereich Personal und Pädagogik, Marko Bleiber, hat beim diesjährigen »Dies Academicus« der HAW Hamburg den Publikumspreis bei der Poster Session der Promovierenden gewonnen. Neben der guten Präsentation des Forschungsthemas, zeigt sich einmal mehr, dass intergenerative Begegnungen zwischen Kindern und Senior*innen viele Menschen begeistert. Marko Bleiber bietet für interessierte Träger sowie Verbände & Organisationen Workshops, Vorträge und Beratungen zum Thema intergenerative Begegnungen an.

14. November 2019

Partizipationsprojekt der Kita Zapperlott

In der Kita Zapperlott fand ein Partizipationsprojekt zum Thema »Unser Hof soll schöner werden«, dass ein neues Spielgerüst nach den Ideen und Wünschen der Kinder zum Ergebnis hat, statt. Gemeinsam wurde sich dafür entschieden mit den Kindern den Hof zu verschönern. Die ersten konkreten Schritte zur Umsetzung wurden an einem Konzepttag geplant. Wer mehr dazu erfahren möchte, hat hier die Möglichkeit.

13. November 2019

Lernort Finkenau an der MSH Medical School Hamburg – Wir nehmen Bildung ernst!

Am 13. November wurde der Campus »Arts and Social Change« am Harburger Binnenhafen zum Treffpunkt für Studierende und Arbeitgeber. Auf dem Praxismarkt…

24. Oktober 2019

Netzwerktreffen in Berlin zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Unser Mitarbeiter und Leiter des Forscherlabors Synapses Sönke Frahm nahm am 02.10.2019 in Berlin im Rahmen des Projekts Bildung für nachhaltige…

23. September 2019

44-Jahr Feier im Emporio

Mit rund 500 Mitarbeitenden, Gästen und Wegbegleitern feierten wir am Freitag Vormittag unser 44 jähriges Bestehen. Der fachliche Austausch stand…

20. September 2019

Finkenau bei „Fridays for Future“

Mit einer Delegation nahmen wir an der heutigen „Fridays for Future“ Großdemonstration in Hamburg teil. Einige unserer Mitarbeiter*innen zogen mit…

18. September 2019

Weltkindertag

Am Freitag den 20.09. ist Weltkindertag. Bereits seit 1954 wird jährlich an diesem Tag in mittlerweile 145 Staaten weltweit der Fokus auf…

18. September 2019

Jenaer Erklärung gegen Rassismus

Die Finkenau unterstützt die Erklärung von Wissenschaftlern gegen die biologisch-wissenschaftliche Einteilung von Menschen in „Menschenrassen“, die anlässlich der 112. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft in Jena veröffentlich wurde.  Die These, dass ein "Konzept von Rasse das Ergebnis von Rassismus und nicht dessen Voraussetzung“ ist, wird in der Erklärung eindrücklich untermauert. Die Wissenschaftler erläutern, dass ein Zusammenhang zwischen äußerlichen Merkmalen und Persönlichkeitsmerkmalen oder gar eine biologisch begründete Einteilung in "höher oder tiefer stehende Menschengruppen" eindeutig widerlegt ist. "Die Einteilung der Menschen in Rassen war und ist zuerst eine gesellschaftliche und politische Typenbildung,…

Angebot

Betreuungsangebot

Wir betreuen Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren mit und ohne Frühförderbedarf. Die Kita und die Krippe Zapperlott (3 Fußminuten entfernt) arbeiten sehr eng zusammen. Auf diese Weise können alle Krippenkinder von den »Großen« am Modell lernen.

Alle Kinder die neu in die Kita kommen, werden nach dem sogenannten Berliner Modell nach Laewen et al. eingewöhnt.

Wir bieten laufend Sprachfördergruppen und psychomotorische Förderung an. Wir arbeiten eng mit Logopädinnen und Ergotherapeutinnen zusammen, die im Rahmen der Frühförderung regelmäßig zu uns in die Kita kommen.

Darüber hinaus trifft sich unsere Vorschul- bzw. Brückenjahrgruppe wiederkehrend an mehreren Tagen in der Woche.

Pädagogisches Angebot

Wir bieten fortwährend Bewegungsanlässe: Auf dem Hof mit altem Baumbestand, im Toberaum oder mehrmals wöchentlich in der Turnhalle. Die Kinder können vorhandene Spielgeräte nutzen oder selbst welche bauen. Aus Brettern, Stöcken, Reifen, Seilen entstehen Rutschen, Balancierparcours und Wippen.

In der Gestaltung unserer pädagogischen Arbeit ist uns die Beachtung der Interessen und Bedürfnisse der Kinder besonders wichtig. Genauso wie ihre Mitbestimmung. In den täglich stattfindenden Morgenkreisen beziehen wir diese Interessen ein und geben hier den Kindern die Möglichkeit, die Morgenkreise mitzugestalten. Wir arbeiten offen nach dem situativen Ansatz. Dabei haben wir immer die Stärken des jeweiligen Kindes im Blick.

Unser Ziel ist es, den Kinder kontinuierlich Selbstwirksamkeitserfahrungen zu ermöglichen. Wir möchten die Kinder in die Lage versetzen, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für ihre Interessen und Bedürfnisse einzusetzen.

Der Stadtteil wird regelmäßig erkundet. Dabei schreiben wir Verkehrserziehung ganz groß.

Folgende Angebote finden regelmäßig statt

  • Brückenjahr (Vorschule)
  • Übernachtung
  • Kita-Reise

Außerdem bieten wir den Kindern  je nach Alter und Interesse Ausflüge an z. B.  Zoo, Miniaturwunderland, Schifffahren, Kanu-fahren, Planten und Blomen.

Die Entwicklung der Kinder begleiten und dokumentieren wir mit Bildungs- und Lerngeschichten.

Das schmackhafte und vollwertige Essen liefert uns der Caterer »Forrest Cook«.

Zusammenarbeit mit Eltern

  • jährliche Elternbefragung
  • Elternrat
  • Eltern(bastel-)abende
  • Tür & Angel Gespräche
  • Beschwerdemanagement
  • jährliche Entwicklungsgespräche
  • Psycholog. Beratung durch Träger-interne Psychologin
  • Individuelle Infotermine
  • Möglichkeit zur Hospitation

Geschichte

Die Kita Zapperlott (ehemals Kita »Buntes Leben«) wurde im Jahr 1995 als 9. Einrichtung von der Stiftung Kindergärten Finkenau übernommen. Zuvor wurde die Kita von der Katholischen Kirche als Kindertagesheim »Salve Regina« geführt.

Kitateam

In den Einrichtungen der Finkenau arbeiten päd. Fachkräfte aus unterschiedlichen Professionen zusammen. Hauswirtschaftskräfte und Reinigungskräfte sind ebenfalls fester Bestanteil der Teams. Außerdem ist es uns ein besonderes Anliegen Praktikant*innen qualifiziert anzuleiten.

Unterstützung erhalten einige Teams zusätzlich durch Ehrenamtliche oder Bundesfreiwillige.

In den regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen werden Fallbesprechungen durchgeführt und pädagogische Themen sowie Konzeptionelles und Organisatorisches besprochen. Die Dokumentation und Beobachtung der kindlichen Entwicklung durch die Mitarbeitenden ist ein wesentlicher Teil der Arbeit. Alle Mitarbeitenden besuchen regelmäßig Fortbildungen.

Raumkonzept

Funktionsräume

  • Atelier
  • Bauraum
  • Leseecke
  • Bewegungsraum
  • großzügige Sanitärräume laden zum Experimentieren mit Wasser ein
  • Lernwerkstatt für die Brückenjahrkinder

Die Kita Zapperlott befindet sich in einer Altbauvilla und verfügt über ein eigenes Außengelände mit altem Baumbestand.

Termine 2019

Wir sind um die Aktualität der Termine stets bemüht, verbindliche Aussagen und Aushänge, sowie Informationen zu den Schließzeiten, gibt es jedoch nur in der Einrichtung selbst.

Lage