Kita Kindertraum pflanzt Obstbäume und sät Wildblumen

2. Juli 2021

Anfang Juni war es soweit: unsere Kita Kindertraum hat eigenes Obst angepflanzt und eine Wildblumenwiese angelegt. Los ging es mit dem Obstanbau: Gewünscht hatten sich Kinder und Kita-Team zwei Apfelbäume und zwei Johannisbeersträucher, einen Kirschbaum sowie eine Stachelbeere. Für die Pflanzaktion im Rahmen des Projektes „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“ hat Sönke Frahm vom Forscherlabor der Stiftung Kindergärten Finkenau alles Notwendige mitgebracht: Die Pflanzen, neue Erde, das passende Gerät und – auch sehr wichtig – Wissen über Obstanbau und das richtige Vorgehen beim Einpflanzen. Das Wetter hat mitgespielt und die Kinder waren von Anfang an mit Eifer bei der Sache. Zuerst wurden zusammen geeignete Standorte ausgesucht, dann die Pflanzen zu ihrem neuen Zuhause transportiert (was dank Schubkarre leichter wurde und lustig war), wo es schließlich ans Buddeln ging. Ausgestattet mit Schaufeln und Spaten packten viele kleine Helferlein tatkräftig mit an. Denn in der Erde graben und mit Erde spielen ist für die Kleinen eine große Freude. Also Erde schaufeln, ausloten, einsetzen, Pause – und wieder von vorne bis alle Bäume und Beerensträucher gepflanzt waren. Jetzt noch angießen, fertig. Und dann kam die Wildblumenwiese dran. Stets begleitet von Sönke, der gern die Fragen der interessierten Kinder beantwortete und ihnen praktische Tipps gab, haben wir einen wunderbaren Tag unter freiem Himmel verbracht. Am Ende waren alle glücklich über die neuen Gartenbewohner und sehr zufrieden über das gelungene Gemeinschaftswerk. Und jetzt? Bei richtiger Pflege und wenn das Anwurzeln klappt, können die Kinder und ihre Erzieher*innen vielleicht schon im nächsten Jahr gesundes eigenes Obst pflücken. Bis dahin haben die Kita Kindertraum und Sönke aber noch neue Ideen, so wollen sie zum Beispiel mit den Kindern Vogelnistkästen aufhängen. Dazu gibt es später mehr, wir sind gespannt!