Sonnenschein 2

Frühförderung

Frühförderplätze


Die Kita Sonnenschein 2 liegt in einem Neubaukomplex direkt am Rothenburgsorter Marktplatz. Wir betreuen Kinder mit und ohne besonderen Förderbedarf ab 9 Monaten bis 6 Jahren. Wir (er)leben kulturelle Vielfalt durch eine große Anzahl von Kindern aus unterschiedlichen Ländern. Als »Sprach-Kita« bilden sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit den Familien elementare Bestandteile unserer Arbeit. Gleichermaßen liegt uns die Bewegung und Gesundheit der Kinder am Herzen, sodass wir neben dem Sachsenwald regelmäßig die Umgebung nahe der Elbe im Stadtteil erkunden.

Kontakt

Sonnenschein 2

Lindleystraße 2
20539 Hamburg

Leitung: Simone Pott

Tel. (+49) 40 / 66 87 24 · 46

Fax. (+49) 40 / 66 87 24 · 48

sonnenschein2@finkenau.de
Infos Aktuelles Angebot Lage

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

  • Montag – Freitag
  • 6.45 – 17.00 Uhr
  • Flexible Betreuungszeiten nach  Absprache
  • Besichtigung nach Voranmeldung

24. Oktober 2019

Netzwerktreffen in Berlin zum Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“

Unser Mitarbeiter und Leiter des Forscherlabors Synapses Sönke Frahm nahm am 02.10.2019 in Berlin im Rahmen des Projekts Bildung für nachhaltige…

23. September 2019

44-Jahr Feier im Emporio

Mit rund 500 Mitarbeitenden, Gästen und Wegbegleitern feierten wir am Freitag Vormittag unser 44 jähriges Bestehen. Der fachliche Austausch stand…

20. September 2019

Finkenau bei „Fridays for Future“

Mit einer Delegation nahmen wir an der heutigen „Fridays for Future“ Großdemonstration in Hamburg teil. Einige unserer Mitarbeiter*innen zogen mit…

18. September 2019

Weltkindertag

Am Freitag den 20.09. ist Weltkindertag. Bereits seit 1954 wird jährlich an diesem Tag in mittlerweile 145 Staaten weltweit der Fokus auf…

18. September 2019

Jenaer Erklärung gegen Rassismus

Die Finkenau unterstützt die Erklärung von Wissenschaftlern gegen die biologisch-wissenschaftliche Einteilung von Menschen in „Menschenrassen“, die anlässlich der 112. Jahrestagung der Deutschen Zoologischen Gesellschaft in Jena veröffentlich wurde.  Die These, dass ein "Konzept von Rasse das Ergebnis von Rassismus und nicht dessen Voraussetzung“ ist, wird in der Erklärung eindrücklich untermauert. Die Wissenschaftler erläutern, dass ein Zusammenhang zwischen äußerlichen Merkmalen und Persönlichkeitsmerkmalen oder gar eine biologisch begründete Einteilung in "höher oder tiefer stehende Menschengruppen" eindeutig widerlegt ist. "Die Einteilung der Menschen in Rassen war und ist zuerst eine gesellschaftliche und politische Typenbildung,…

3. September 2019

Wir machen Kinderyoga

In verschiedenen Kitas der Finkenau bietet Marina, die gelernte Erzieherin ist und eine Ausbildung zur Kundalini Yogalehrerin absolviert hat, seit mehreren Jahren Kinderyoga an. Wir freuen uns, dass die Kinder durch Marina die Möglichkeit erhalten Yoga kennenzulernen und dabei viel Spaß haben.

23. August 2019

44 Jahre Finkenau

Vor 44 Jahren gründete Konrad Mette „seine“ erste Kita in der Hölderlinsallee. Heute bildet er gemeinsam mit Inge Schüler und…

5. August 2019

Finkenau ist Lese-Pate

Auch in diesem Jahr nimmt die Finkenau als Lese-Pate des Hamburger Abendblatts an der Aktion »Lese-Patenschaft« teil. So erhält der pädagogische Nachwuchs in der Staatlichen Fachschule für Sozialpädagogik – Fröbelseminar, Hamburg – über 12 Monate täglich 2 Ausgaben des Hamburger Abendblatts. Den Schülern wird auf diesem Weg das regelmäßige Zeitunglesen ermöglicht.

25. Juni 2019

Tolle Themen bei der 5. Brückenjahrmesse

Auf der 5. Finkenau Brückenjahrmesse präsentierten Kinder aus neun verschiedenen Kitas Projekte aus dem in Kürze ablaufenden Brückenjahr. Veranstaltungsort war…

Angebot

Betreuungsangebot

  • 1 Krippengruppe (9 Monate bis 3 Jahre)
  • 2 Elementargruppen (3 – 6 Jahre)
  • Brückenjahrgruppe (Vorschule / 5 – 6 Jahre)
  • Frühförderplätze für Kinder mit besonderem Förderbedarf

Als festen Bestandteil bieten wir intensivierte Sprachförderung und heilpädagogische Förderung sowie bei Bedarf Ergotherapie, Logopädie und Physiotherapie an.

Alle Kinder die neu in die Kita kommen, werden nach dem sogenannten Berliner Modell nach Laewen et al. eingewöhnt.

Pädagogisches Angebot

Unsere Kita wird von einer großen Anzahl von Kindern aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen besucht. Wir sehen dies als kulturelle Bereicherung, die wir täglich in unsere pädagogische Arbeit einfließen lassen. So lernen die Kinder in unserer Kita andere Sprachen und Kulturen kennen und wachsen mit Toleranz gegenüber dem »Anderssein« auf.

Wir orientieren uns in unserer pädagogischen Arbeit an den Hamburger Bildungsempfehlungen und decken mit unseren Angeboten vielfältige Lernbereiche ab, wie z. B.:

  • Bewegung als Basis der Entwicklung
  • Bildnerisches Gestalten
  • Zahlenland
  • Musikalische Früherziehung
  • Kochen und Backen
  • Gesundheit und gesunde Ernährung
  • Forschen und Experimentieren

Grundlage hierfür sind die Interessen und Themen der Kinder, sodass es immer wieder neue spannende Projekte gibt, an deren Planung, Gestaltung und Durchführung die Kinder partizipieren.

Die Entwicklung der Kinder wird in Form von Bildungs- und Lerngeschichten begleitet und dokumentiert.

Wir kooperieren mit dem gegenüberliegenden Seniorenheim des Pflegewerks Hamburg und führen regelmäßig gemeinsame Aktionen durch: Gymnastikgruppe, Singkreis, Kreativkreis, Rhythmusgruppe

Wiederkehrende Projekte

  • Waldwochen
  • Forscherwochen [PDF]
  • Farbwochen
  • Wahrnehmungswochen
  • Interkulturelle Wochen
  • Spielzeugfreie Zeit
  • Verkehrserziehung
  • Zahngesundheits-Projekte
  • Übernachtung in der Kita
  • »Ich & mein Stadtteil«
  • »Rund um den Körper«
  • »Hamburg-Entdecker«-Tage
  • Ausflüge zur Bücherhalle, ins Kindertheater, Museen, Großküche, Planten & Blomen, Flughafen etc.
  • verschiedene Feste wie z. B. Fasching, Sommerfest, Herbstfest, Laternenlauf, Advents-Café etc.

Viel Bewegung ist uns wichtig, da die Kinder im körperlichen Aktiv-Sein Ursachen und Wirkungszusammenhänge erkennen und begreifen lernen. Wir sehen jedes Kind als einmalig, das sich individuell in seinem eigenen Tempo entwickeln kann.

Zusammenarbeit mit Eltern

  • Mitarbeit bei der Gestaltung und Durchführung von Festen/Projekten (z. B. interkulturelle Woche, mehrsprachiges Erzählen)
  • Hilfe bei den halbjährlichen Spendentagen im Rahmen der Patenschaft mit Budnikowsky
  • Hospitationen der Eltern sind jederzeit nach Vereinbarung möglich
  • jährliche Elternbefragung
  • Elternrat
  • Elternabende
  • Tür & Angel Gespräche
  • Beschwerdemanagement
  • jährliche Entwicklungsgespräche
  • Psycholog. Beratung durch Träger-interne Psychologin

Geschichte

Die Kita Sonnenschein 2 wurde im Dezember 2011 als weitere Einrichtung der Stiftung Kindergärten Finkenau eröffnet und befindet sich im Neubaukomplex direkt am Rothenburgsorter Marktplatz.

Viele verschiedene Spielplätze sowie der Entenwerder Park und die Elbe mit Naturgebieten befinden sich in unmittelbarer Umgebung und können bequem zu Fuß erreicht werden.

Kitateam

In den Einrichtungen der Finkenau arbeiten päd. Fachkräfte aus unterschiedlichen Professionen zusammen. Hauswirtschaftskräfte und Reinigungskräfte sind ebenfalls fester Bestanteil der Teams. Außerdem ist es uns ein besonderes Anliegen Praktikant*innen qualifiziert anzuleiten.

Unterstützung erhalten einige Teams zusätzlich durch Ehrenamtliche oder Bundesfreiwillige.

In den regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen werden Fallbesprechungen durchgeführt und pädagogische Themen sowie Konzeptionelles und Organisatorisches besprochen. Die Dokumentation und Beobachtung der kindlichen Entwicklung durch die Mitarbeitenden ist ein wesentlicher Teil der Arbeit. Alle Mitarbeitenden besuchen regelmäßig Fortbildungen.

Raumkonzept

  • 2 Gruppenräume jeweils mit Schiebetür zur Raumtrennung
  • 1 Krippenraum mit separatem Schlafraum
  • 2 Waschräume mit Zwergentoiletten und Badewanne
  • Ess- und Küchenraum

Termine 2019

Wir sind um die Aktualität der Termine stets bemüht, verbindliche Aussagen und Aushänge, sowie Informationen zu den Schließzeiten, gibt es jedoch nur in der Einrichtung selbst.

Lage