Zapperlott (Krippe)

Frühförderung

Frühförderplätze


Die Krippe Zapperlott liegt im Herzen des Stadtteils St. Pauli. Sie befindet sich in einem freundlichen Neubau mit großzügigen Räumen und vielfältigen Einbauten, die zur Bewegung einladen. Wir bieten fortwährend Bewegungsanlässe: Auf dem Hof der nahegelegenen Kita (3 Fußminuten entfernt), im Toberaum, in der Turnhalle oder im Rahmen unserer Stadtteilerkundungen. Wir sind auf verschiedenen Spielplätzen und in Planten un Blomen unterwegs. Dabei begleiten uns oft auch Kinder aus der »großen« Kita Zapperlott. Wir arbeiten ressourcenorientiert in einem interdisziplinären Team situativ nach dem offenen Ansatz. » Flyer

Kontakt

Zapperlott (Krippe)

Seilerstraße 30
20359 Hamburg

Leitung: Scarlett Stolz

Tel. (+49) 40 / 33 46 79 080

Fax.

krippezapperlott@finkenau.de
Allgemeine Informationen Aktuelles Angebot Lage

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten

  • Montag – Freitag
  • 7.00 – 17.00 Uhr
  • Besichtigung nach Voranmeldung

Stellenangebote

Aktuelle Jobangebote zu dieser Einrichtung findest du hier.

Anmeldung

Wir haben ab sofort freie Krippenplätze.

13. Juni 2024

Kita Zapperlott: Wasser-Experimente

Nach einem Besuch im Tropen-Aquarium wollten die Kinder unserer Kita Zapperlott mit Salz- und Süßwasser experimentieren. Dafür haben sie in…

11. Juni 2024

Finkenau lädt zum Flohmarkt ein

[fnkn_BorderBlock] Flohmarkt bei der Kita Frieberg Wann? 15. Juni, 11 – 14 Uhr Wo? Kita Frieberg Friedrichsberger Str. 18, 22081…

4. Juni 2024

Wieso sind Menschen obdachlos?

Solche Fragen stellen Kinder immer wieder, wenn sie Obdachlosen auf einem Spielplatz oder Spaziergang begegnen. „Im Unterschied zu vielen Erwachsenen…

9. April 2024

Das Finkenau Beratungsteam lädt ein

Aufgrund der hohen Nachfrage werden wir als Finkenau Beratungsteam erneut die kostenlose Triple P-Vortragsreihe (online) anbieten. Die neue Reihe startet Montag,…

29. März 2024

Alte Kita, neue Räume: Mucklas ist umgezogen

Ein aufregendes Jahr liegt hinter der Kita Mucklas. Nach einem Jahr Übergangszeit, in denen Kinder zeitweise in einen Wohncontainer sowie…

19. März 2024

Im Interview mit der „Kindergarten Heute“

Passend zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus hat unser Vorstandsmitglied Marko Bleiber in der Märzausgabe der Zeitschrift "Kindergarten Heute" ein Interview zum Thema rechtspopulistische Mobilisierungsstrategien im Zusammenhang mit Kitathemen gegeben. „Es ist wichtig, unsere Erfahrungen zu teilen und sich der dahinterstehenden Mechanismen bewusst zu sein. Denn auch 2024 hat es wieder Kitas getroffen, deren nachvollziehbare pädagogische Konzepte für rechtspopulistische Mobilisierungen medienwirksam skandalisiert wurden." – berichtet Marko Bleiber. Mit dem Interview soll zum einen Wissen weitergegeben werden und zum anderen verdeutlicht werden, dass die Finkenau solidarisch zu betroffenen Einrichtungen…

5. März 2024

Interview mit Kitaleitung Nele Immisch (Kita Pfützenracker)

Wie ist deine Vision für die Zukunft der Kita Pfützenracker? Ich möchte, dass die Krippe Pfützenracker ein Ort ist, wo…

4. Januar 2024

Kita Ratz & Rübe durchläuft erfolgreich Kita-Prüf Verfahren

Die Kita Ratz und Rübe hat als weitere Finkenau Kita erfolgreich das Kita-Prüfverfahren der Sozialbehörde bestanden. Innerhalb des Prüfverfahrens wird…

7. Dezember 2023

Vorweihnachtliche Zeit

Liebe Eltern, liebe Besucher*innen unserer Website, die aktuellen Presseberichte, die unterstellen die Kita Mobi würde christliche Traditionen abschaffen, sind falsch.…

Angebot

Betreuungsangebot

In der Krippe Zapperlott betreuen wir Kinder von 1 bis 3 Jahren in familiärer Atmosphäre.

Für Kinder mit besonderem Förderbedarf bieten wir in Kooperation mit dem Haus Mignon Frühförderung an.

Durch die enge Kooperation zwischen Krippe und Kita nutzen wir regelmäßig das Außengelände und die große Turnhalle der großen Kita. Zudem sind wir wöchentlich im Stadtteil, der Umgebung auf den Spielplätzen, in Planten un Blomen unterwegs und kaufen regelmäßig auf dem Isemarkt ein

Alle Kinder die neu in die Kita kommen, werden nach evaluierten Eingewöhnungsmodellen für Kindertagesstätten eingewöhnt.

Uns ist eine liebevolle Betreuung wichtig, die wir durch ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Kindern und Eltern schaffen.

Fortwährend bieten wir den Kindern Bewegungsanlässe, die drinnen und draußen stattfinden können. Außer der Stadtteilerkundung gehört auch die Verkehrserziehung zu unseren regelmäßigen Aktivitäten. Das können Rundgänge um den Block, Einkäufe zu den umliegenden Supermärkten, Drogerien und Fahrten mit der Bahnlinie U3 sein. Die Kinder lernen hier den Umgang im Verkehr kennen. Das Halten an Ein- und Ausfahrten, das überqueren von Straßen. Dabei lassen wir sie psychomotorische Erfahrungen machen.

Unsere wöchentlichen Ausflüge, Spaziergänge und Angebote finden immer in Kleingruppen von 4 – 8 Kindern statt. Dabei wird das Alter und die individuelle Entwicklung berücksichtigt.

Wir arbeiten offen und nach dem situativen Ansatz. Dabei haben wir immer die Bedürfnisse, Interessen und Fähigkeiten des jeweiligen Kindes im Blick. Unser Ziel ist es, den Kindern von Anfang an kontinuierlich Selbstwirksamkeitserfahrungen zu ermöglichen. Wir möchten die Kinder in die Lage versetzen, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten mutig für ihre Interessen und Bedürfnisse einzusetzen. Darum unterstützen wir auch ihre Handlungsfähigkeit, die durch entsprechende Angebote, Material, den Raum und die nötige Zeit unterstützt wird.

Die Entwicklung der Kinder begleiten und dokumentieren wir mit Bildungs- und Lerngeschichten. Bei uns in der Krippe gibt es ein offenes Frühstück und Mittagessen, sowie durchgehend frische Snacks (Gemüse, Obst, Brot). Das schmackhafte und vollwertige Essen wird uns geliefert.

Zusammenarbeit mit Eltern

  • jährliche Elternbefragung
  • Elternrat
  • Elternabende
  • Tür & Angel Gespräche
  • Beschwerdemanagement
  • jährliche Entwicklungsgespräche
  • Unterstützungsangebot durch trägerinternes Beratungsteam
  • Individuelle Infotermine
  • Möglichkeit zur Hospitation und Begleitung der Ausflüge und Aktivitäten

Geschichte

Die Krippe Zapperlott wurde im Januar 1994 als 8. Einrichtung der Stiftung Kindergärten Finkenau eröffnet. Sie liegt im Herzen von St. Pauli.

Kitateam

In den Einrichtungen der Finkenau arbeiten päd. Fachkräfte aus unterschiedlichen Professionen zusammen. Hauswirtschaftskräfte und Reinigungskräfte sind ebenfalls fester Bestanteil der Teams. Außerdem ist es uns ein besonderes Anliegen Praktikant*innen qualifiziert anzuleiten.

Unterstützung erhalten einige Teams zusätzlich durch Ehrenamtliche oder Bundesfreiwillige.

In den regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen werden Fallbesprechungen durchgeführt und pädagogische Themen sowie Konzeptionelles und Organisatorisches besprochen. Die Dokumentation und Beobachtung der kindlichen Entwicklung durch die Mitarbeitenden ist ein wesentlicher Teil der Arbeit. Alle Mitarbeitenden besuchen regelmäßig Fortbildungen.

Raumkonzept

Die Krippe Zapperlott verfügt über vier großzügige Räume sowie einen langen Flur, der mit Rollwagen befahren werden kann. In den Räumen befinden sich verschiedene Einbauten, die zum Erkunden, Krabbeln, Kriechen und Klettern einladen. Darüber hinaus gibt es einen großen Bewegungsraum, der durch das Treppenhaus erreichbar ist.

Außerdem bieten wir verschiedene Themenecken

  • Bauecke
  • Leseecke
  • Verkleidungsecke
  • Malecke

Lage